Irgendwas mit Medien

Welcome to my World, mein, dieser Blog, war sehr, sehr still im letzten halben Jahr. Das liegt daran, dass ich jetzt wieder studiere, und zwar Medieninformatik. An dem Wort “Informatik” sehen wir, dass sich das mit der Stille auch nicht so schnell ändern wird. Das Studium ist in Vollzeit, und das meint auch Vollzeit, also: 40+ Stunden die Woche. Die wenige freie Zeit, die habe, verwende ich für YouTube. Nicht nur zum Schauen, sondern auch, um meinen mittlerweile (für micht) erfolgreichen eigenen Kanal zu pflegen. Ja, YouTube ist am Ende der Social Media-Kanal, auf dem ich am erfolgreichsten bin. Wer Interesse an “How to get dressed”/”Wie sich .. keidet”, klicke bitte hier:

Stephanie Sews auf Youtube

Wenn alle wieder zurück sind, hier ein kleiner Einblick in mein Studium: Mein erstes Semester im Fach Mediengestaltung, abgeschlossen mit der Note 1,3. Zugegeben, ich habe das Fach vor 12 Jahren schon einmal gehabt, als ich Buchbinderin gelernt habe. Aber schadet ja nicht, alles aufzufrischen und zu modernisieren.

  1. Aufgabe: Steckbrief

2. Aufgabe: Eine Hälfte eines Selbtsportraits älter machen

3. Aufgabe: Mikroben (wie passend zu 2020, aber Corona durften wir nicht machen) und Geldschein

4. Aufgabe: Neues Logo für die Fachschaft. Das war ein Wettbewerb, den ich nicht gewonnen habe. Ich vermute, dass ist auch, warum ich eine ..,3 als Note habe….

5. Aufgabe: Webseite (Nur das Design, kein Coding. Das kommt noch.)

Ein paar Worte zur Webseite, die im Übrigen auch mit einem Konzept abgegeben werden musste: Der Shop ist mein Traumschloss. Ich hätte gern einen Shop, denn ich habe deutlich mehr selbstgenähte Kleidung als Platz im Schrank. Aber ich werde mich nicht mit deutschem Steuerrecht, dem Gewerbeamt, dem deutschen Verpackungsgesetz usw. auseinandersetzen. Ich studiere schließlich in Vollzeit!

Ich nehme an, der nächste Blogeintrag folgt dann am Ende des nächsten Semesters. Bis zum Sommer! 🙂